Dokument drucken mit anderer Maske

  • habe folgendes Problem,


    Ich möchte aus einem Dokument das gerade im Bearbeitungsmodus ist drucken.


    Als Druckvorloge soll aber eine andere Maske hergenommen werden


    @Command([FilePrint];"Maskenname")


    funktioniert nicht. Dieser geht nur wenn das Dokument nicht Bearbeitungsmodus ist.


    Wer weis Rat. Vuielleicht gibtz es ja eine Möglichkeit den Bearbeitungsmodus vor dem Drucken zu beenden.

  • Mahlzeit!


    Und wenn du aus dem Doc. rausgehst und den Agenten auf "Selected Documents" anspitzt?


    greetz
    RW

    Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!! :evil:
    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen - Walter Röhrl

  • Morgen!


    Mit dem Befehl "@Command([FilePrint])" kannst du nicht aus einem geöffneten Dokument heraus drucken und dabei die Maske ändern.


    Daher würde ich es einfachhalber aus einer Ansicht machen. Dann solltest du keine Probleme haben.

  • Hi,


    ich behelfe mir an dieser Stelle immer mit folgendem Trick:


    1. Button "Drucken" anlegen
    2. mir diesem Butten das selbe Dokument mit einer anderen (Druck-)Maske in einer Dialogbox öffnen
    3. ins Postopen der Druckmaske kommt ein FileCloseWindow
    4. ins QueryClose der Druckmaske kommt dann das FilePrint


    Im Idealfall bekommt der Nutzer davon maximal ein leichtes Flackern mit ....


    PS: Punkt 3 und 4 sind natürlich optional

  • Hallo!


    Ich habe bei mir gerade versucht, diesen Druckvorgang in einer DB nachzubauen.


    Es funktioniert, mit der speziellen Druckmaske ein temporäres Dokument zu erzeugen ("unbenannt").


    Dann erscheint allerdings eine Fehlermeldung:
    Angegebener Rahmen oder angegebene Rahmengruppe ist nicht vorhanden!


    Nehme ich dann den Postopenbefehl @Command([FileCloseWindow]) heraus, kommt die Fehlermeldung nicht mehr.
    Schließe ich dann dieses temporäre Dokument mit Escape, dann wird es auch ohne Dialogbox geschlossen und der Ausdruck erfolgt!


    Scheint also offenbar irgendwie mit dem @Command([FileCloseWindow]) zusammen zu hängen...


    Weshalb? Habt ihr da noch eine Idee?


    Gruß
    Mike

  • Hallo!


    Problem mit "Angegebener Rahmen oder angegebene Rahmengruppe ist nicht vorhanden!" besteht immer noch, die Dokumente lassen sich nicht in bzw. mit einer anderen Maske ausdrucken.


    Wirklich niemand eine Idee??


    :-(


    Gruß
    Mike

  • Guten Tag,
    genau vor dem oben beschriebenen Problem mit der Fehlermeldung: ""Angegebener Rahmen oder angegebene Rahmengruppe ist nicht vorhanden!" sitze ich auch gerade. Zwar sind die in Punkt 3 und Punkt 4 beschriebenen Anweisungen optional aber für meine derzeitige Anwenund unerlässlich.


    Da noch keine Antwort auf das besagte Problem erfolgte, kram ich diesen alten Thread mal hervor.

    Natürlich ist mein Passwort der Name meines Haustiers. Mein Hund heisst Q47pY!3$H9x und ich gebe ihm alle 42 Tage einen neuen Namen.

  • Über den Klick auf einen Button soll das aktuelle Dokument mit einer anderen Maske gedruckt werden. Dabei bin ich so vorgegangen wie es lodsnods beschrieben hat.


    Es wurde eine Maske namens "Druckmaske" erstellt, welche im QueryOpen den Befehl "@Command([CloseWindow])" enthält. Im QueryClose steht "@Command([FilePrint]".


    Beim Klick auf den Button wird der Befehl "@Command([ViewSwitchForm] ; "Druckmaske" )" ausgeführt.


    Das Dokument wird wie verlangt gedruckt und geschlossen ohne weitere Abfragen, jedoch erscheint nach dem schliessen des Dokumentes die oben genannte Fehlermeldung. Also daher in diesen Thread rein, da es sich um genau das in diesem Thread angesprochenen Problem handelt.

    Natürlich ist mein Passwort der Name meines Haustiers. Mein Hund heisst Q47pY!3$H9x und ich gebe ihm alle 42 Tage einen neuen Namen.

  • Eine Rahmengruppe bzw. ein Rahmen wurden nicht angegeben, weder in der Druck noch in der eigentlichen Maske.


    Nimmt man den Befehl "@Command([CloseWindow])" aus dem QueryOpen bzw. PostOpen (gleiches Resultat bei beiden Varianten), so wechselt das aktuelle Dokument in die neue Druckmaske und beim schliessen wird dieses gedruckt und es erscheint keine Fehlermeldung.


    Sobald der entsprechende Befehl wieder drin steht, wodurch diese Prozdur automatisiert wird, was sie auch soll, wird wieder die Fehlermeldung ausgegeben.

    Natürlich ist mein Passwort der Name meines Haustiers. Mein Hund heisst Q47pY!3$H9x und ich gebe ihm alle 42 Tage einen neuen Namen.