Informationen Transaction Log

  • Hallo,


    endlich wieder eine Frage :)
    Wo kann ich Informationen ueber die Logs (Transaction) fuer Domino 5
    finden? Also Details ueber Dateigroesse der *.txn-Diles. Nach welchem
    Schema werden die Dateien angelegt? Wieviel kann Domino (Anzahl, Platz)
    verwalten? Was passiert, wenn das Limit erreicht wurde, etc... :)


    Danke schon mal fuer sicher hilfreiche Antworten ;)


    ports

  • hallo,


    zum nachlesen habe ich auch nichts ich kann dir nur ein paar sachen sagen was ich von der IBM als info bekommen habe.


    ich habe 4 GB für transaction log eingerichtet. das reicht gem. IBM. man sollte schauen dass es ca. 24 stunden reicht bis es einmal überschrieben wird, jenachdem was du eingestellt hast. wir haben umlaufend definiert.


    die limmite liegt bei ca. 70 oder 72 .TXN files, ab dann kann es probleme geben. die filegrösse ist 67 MB. ich habe ein FS gemacht für das transaction log und dann benutzt der server den platz den er hat.


    einen fixup musst du nacher mit fixup -j machen.


    ansonsten habe ich keine probleme mit dem transaction log :-)


    machst du den backup/restore übers transaction log ? dann gibt es noch ein paar kleine sachen zu beachten :-)


    gruss
    Björn

  • hallo,


    also du machst backup mit transaction log. dann musst du den backup so einrichten dass du die TXN files laufend wegsicherst. wenn die TXN files gesichert sind werden sie durch den domino server gelöscht und der server erstellt wieder neue.


    gruss
    Björn

  • Die Funktionsweise des Transactionlogs ist auf diversen Seiten und auch in der Admin-Help hinreichend beschrieben. Da einige Sachen mißverständlich und teilweise selbst in der Maske im Serverdokument falsch formuliert sind folgende Infos:


    (Hinweis: diese info gilt für R5, da der Topicverfasser das anscheinend einsetzt. bei ND6 siehts wieder anders aus!)


    Es gibt 2 Arten von TA:
    a) umlaufend
    b) archivierend


    für beide Arten gilt: dient der Performance-Steigerung bei Schreibvorgängen und erhöhten Datensicherheit bei Faultsituationen. 64MB-Blöcke (txn) werden geschrieben.


    zu a)
    max Limit 4 GB, gesamtes Log wird VOR der ersten Verwendung als Platzhalter angelegt (dauert ggf. etliche Minuten). Nutzung auch ohne spezielles Backup-Tool möglich wenn vor dem Umlauf gesichert wird. Umlauf heißt, das die bis zu 4 GB sequentiell geschrieben werden. Bei Erreichen des Limits beginnt der Schreibvorgang wieder beim 1. Block, wurde bis dahin nicht gesichert ist kein sicheres Restore im Crash-Fall mehr möglich.


    zu b)
    entgegen der landläufigen Meinung KEIN Limit von 4GB(!!!) sondern maximale Größe = Platz auf dem Laufwerk(!!!)
    Nutzung ausschließlich mit spezieller Backup-Software die die Domino-Backup-API unterstützt (es reicht nicht Open-File-Agents einzusetzen!) Bei dieser Variante werden sequentiell neue txn-Blöcke (ebenfalls 64MB) nach Bedarf geschrieben BIS DAS VOLUME (Laufwerk) VOLL IST oder das Backupprogramm dem Domino-Server das Signal gibt "Backup erfolgreich abgeschlossen" woraufhin Transaction-Manager (interner Prozeß, kein "Task") das gesamte Transaktionslog selbständig auf eine Mindestgröße zurechtkürzt. Setzt man diese Variante ein und achtet nicht auf die Größe sodaß das Laufwerk zuläuft droht Serverstillstand mit umfangreichen Datenverlusten da viel im Chache abläuft.


    Backupsoftware mit Transaktionslog-Unterstützung sind z.B. Tivoli, CA Brightstor ArcServe Domino Agent und weitere.

  • Hi,


    danke noch einmal fuer die Informationen! Vor allem auch danke fuer die
    Links und die hilfreichen Ergaenzungen von CarstenH :)


    schoenen Wochenanfang


    ports

  • Hallo,


    ich habe noch einige Fragen zur archivierenden Art:
    a) Muss die Backupsoftware auch die Transaktionlog-Files (.TXN) sichern?
    b) Wann gibt die Backup Software das Signal, .TXN Files zu löschen? Nach jedem Full Backup?
    c) Was ist, wenn bis zum nächsten Full bzw. bis zur nächsten Löschung so viele .TXN Files erstellt wurden, dass die Platte überläuft?
    d) Kann der Admin auch erfahren, wann ein .TXN File nicht mehr benötigt wird und es ggf. auch manuell (o. per Script) löschen?


    Danke!


    Daniel