Fehelrmeldung bei Server Start/Shutdown von 7.0.1 unter SuSE 9.3

  • Hi,


    ich bekomme folgende Fehelrmeldungen bei jedem Start und Shutdown des Servers. Was Permission denied heißt, ist schon klar, aber was muss ich machen das der User unter dem der Server läuft auf proc zugreufen darf ?



    Bin für jede Idee dankbar.


    Gruß
    Joerg

    Domino Server 8.0.2 mit BES / Clients 7.0.* und 8.0.2 Basic
    Test: Domino 8.5 (linux) mit ASSP und 8.5er Client

  • Hm, bin kein Suse Profi, aber was steht denn in /proc/sys/fs/file-max drinn?


    cat /proc/sys/fs/file-max


    Steht da 2000 drinn? Wenn nicht dann (als root!):
    echo "20000" > /proc/sys/fs/file-max

  • Hallo Joerg,


    versuch mal folgende Schritte:


    1. In der Datei /etc/security/limits.conf die Zeilen


    notes soft nofile 20000
    notes hard nofile 49152


    einfügen. "notes" ist dabei der Benutzername unter dem der Server ausgeführt wird. Sollte den Fehler am Anfang wg. der Dateibeschränkungen (ulimit -n) beheben.
    Zusätzlich habe ich in der Datei /etc/pam.d/login die Zeile


    session required /lib/security/pam_limits.so


    eingefügt. Nach einem erneuten Login werden die Limits dadurch berücksichtigt.


    2. Die Fehler 2 bis zum vorletzten ließen sich bei mir durch Änderungen der Rechte/Besitzer mittels


    chown root:domino /opt/ibm/lotus/notes/70xxx/linux/bindsock
    chmod 4550 /opt/ibm/lotus/notes/70xxx/linux/bindsock


    und


    chown root:domino /opt/ibm/lotus/notes/70xxx/linux/tunekrnl
    chmod 4550 /opt/ibm/lotus/notes/70xxx/linux/bindsock


    beheben. "domino" ist dabei der Gruppenname. "xxx" im Ordnernamen bitte entsprechend ersetzen.


    3. Server runterfahren
    4. User-Session neu starten
    5. Server starten.


    Der letzte Fehler bereitet mit allerdings immer noch Kopfschmerzen, da ich den bisher gar nicht einsortieren kann ;-)


    Hoffe, dass hilft etwas weiter. Rückmeldung würde mich sehr interessieren.


    Beste Grüße
    Hannes