Beiträge von husko

    meine Zwischenlösung:


    ich habe eine persönliche Ansicht gebaut und dabei die Ansicht "Alle Dokumente" als Vorlage gewählt.

    Danach habe ich in dieser persönlichen Ansicht ein paar Spalten (die vorne standen, wie Icon, Verfügbarkeit etc.) gelöscht.

    Jetzt habe ich eine kategorisierte Ansicht, wie ich das möchte.

    Hallo zusammen,


    ich stehe auf dem Schlauch..


    Einige User haben die schlechte Gewohnheit, den Betreff der eMails so zu ergänzen, dass sie nach dieser Spalte sortieren können, um ihre zusammengehörenden Aufgaben/Aufträge etc. besser zu verwalten. Dieses Workaround zeigt mir, dass der Kunde nicht verstanden hat, welche tollen Möglichkeit mit Workflows und Erinnerungen in Notes existieren, aber egal er hat längs beschlossen, dass für Ihn Notes nicht gut genug ist und er will wechseln .. ;)


    Jetzt zu meinem Problem: ich möchte dem Anwender die Systemfunktion Kategorisieren anbieten, damit er eMail zum gleichen Thema unter einer Kategorie angezeigt bekommt,

    Dazu habe ich in der Ansicht "Alle Dokumente" zunächst über "Erstellen\Aktionen\Systemaktionen einfügen" diese Funktion Kategorisieren aktiviert. Soweit, alles gut, kein Problem.

    Ich kann dann auch anschließend in dieser Ansicht beliebige eMails über eine Dialogbox mit neuen oder bestehenden Begriffen kategorisieren.


    Problem: wenn ich nun in der Ansicht "Alle Dokumente" vorne eine kategorisierte Spalte einfüge, die nach dem Feld Categories kategorisiert ist, wird mir in dieser Spalte nichts angezeigt. Selbst, wenn ich die Kategorisierung weglasse, ist die Spalte leer.


    Ich vermute einen banalen Grund, aber auch banale Gründen können einen viel Zeit kosten.


    Danke im Voraus für Eure Tipps


    husko

    in der Hilfe steht:
    exactMatch
    Number. Boolean value. Optional in a Calendar view; not for use in Standard Outline views. 1 indicates that the string in the columnName column must exactly match the string specified in filterString. 0 indicates that the filterString does not have to match exactly. For instance, if the filterString is "A," and exactMatch is set to 0, documents with "A" and "A plus" in the column specified in columnName will both be included in the view.


    Demnach müsste man mit vielen falschen Treffern rechnen, also hatte ich das gar nicht in Erwägung gezogen.
    Jetzt habe ich es versucht und tatsächlich. Mit der Option False funktioniert SetiewInfo auch dann, wenn in der referenzierten Spalte Mehrfachwerte vorkommen. Wer hätte das gedacht.


    DANKE Rocky :)

    Nachdem ich stundenlang ältere Forumsbeiträge gelesen habe, muss ich doch meine Frage hier loswerden:


    Für die Verwendung dieses @Commands in einer Kalenderansicht werden folgende Parameter benötigt.


    @SetViewInfo( [SETVIEWFILTER] ; filterString ; columnName ; exactMatch )


    Beschreibung des Parameters: FilterString
    Text. Serves as the key to determine which documents display in a view. If this string is present in the column specified in columnName, includes the document in the view.


    Nun mein Verständnisproblem:


    Wenn die View in der Spalte mit dem Spaltennamen columnname nicht einen einzigen String hat, sondern ein Multivalue-TextFeld, sollte es dann auch funktionieren?
    Also nach meinen Versuchen (unterschiedliche Trennzeichen bzw. neue Zeile), sieht es so aus, als ob dieser Befehl mit Mehrfachwerten in der besagten Spalte nicht funktioniert.


    Würdet ihr das so bestätigen, oder sehe ich das falsch?
    Alternativlösung?


    Danke

    Eine Anwenderin mit Notes Client 9.0.1FP9 öffnet auf ihrem Windows Rechner eine Notes-Anwendung mit Kalender-View.
    Der Domino Server läuft ebenfalls R9.x


    Normalerweise startet die Calendar View mit dem aktuellen Monat.


    Bei dieser Anwenderin wird der Kalender weit in der Vergangenheit geöffnet: August-September 591. siehe ScreenShot
    Das passiert nur sporadisch und ist nach einem Neustart meistens wieder behoben.


    Hat jemand eine Idee?


    Danke
    Gruß

    Hallo zusammen,


    hat jemand eine Lösungsidee für folgende Aufgabenstellung:


    Je nach Thema, gibt es im Unternehmen diverse Lotus Notes WF-Anwendungen.
    Darin kann der Anwender über sogenannte Single Category Views seine Anträge, oder Freigaben sehen. Der Anwender muss derzeit verschiedene Anwendungen öffnen, um zu sehen, welchen Status sein Antrag hat, bzw. welche Freigaben auf Ihn warten. Jetzt sollen alle Anträge bzw. Freigaben aus verschiedenen Anwendungen an einer einzigen zentralen Stelle im Überblick angezeigt werden.


    Ich hatte auf Möglichkeiten mit Views und Data Tables in XPages gehoft, aber nach dem Überfliegen des entsprechenden Kapitels sehe ich dort keine Möglichkeit, mehrere Datenquellen zusammenzuführen. Der einzige Lösungsweg, der mir derzeit einfällt: Einbetten mehrerer Masken mit Single Category Views in eine XPage. Das hat aber diverse Nachteile.
    Hat jemand einen eleganteren Lösungsansatz?


    Danke
    H.K.

    stehe gerade auf dem Schlauch:


    Ich erstelle im UI ein Notes-Dokument und sehe bei den Properties alle Felder mit den richtigen Werten.


    Betrachte ich nach dem Speichern die Properties des betr. Dokuments in einer Ansicht, so erscheinen einige Felder nicht in der Liste der der Items.


    Wenn ich das Dokument öffne, is alles wieder ok.


    Es handelt sich um berechnete Felder (nicht berechnet zur Anzeige!). Die Maske heißt Appointment. Es handelt sich um eine Verbundanwendung mit R8.52




    Danke für die Tips

    Danke, die Idee war gut, aber die Anwendung etimesheet ist für
    Browser nicht für den Notes-Client.



    Inzwischen, habe ich meine Zeiterfassungs-Anwendung in eine
    neue Datenbank übertragen, die auf der StdMailschablone basiert.
    Meine Zeiterfassung arbeitet mit der Maske Appointment :)
    Solange das Drag&Drop etc. im Kalender funktionert nehme ich solche Workaorounds in Kauf.
    Das Einzige, was derzeit noch icht geht, ist das Markieren von mehreren Dokumenten in der Kalenderansicht.
    Ich konnte nicht herausfinden, wo man das wieder aktivieren kann. Über die gewohnten View-Properties geht es zumindest nicht.


    Es muss aber technisch möglich sein, denn, wenn man in einem Appointment den Button "Kalender consultieren" klickt (dahinter steckt die Funktion: @Command( [CheckCalendar]; timedate )), dann erscheint ein Kalender, in dem man mehrere Dokumente markieren kann. Es ist aber der gleiche Kalender. Woher weiss dieser, von wo er aufgerufen wird??


    any Ideas??


    Gruß

    Hallo Notes Fans,


    ich stehe vor der folgenden herausforderung:


    Anwender möchten in einer neuen Notes Datenbank durch Doppelklick im Kalender eine Zeiterfassung durchführen. Diese Zeiterfassung soll in der Kalenderansicht der neuen Anwendung genauso dargestellt werden (als vertikaler Balken), wie Besprechungs bzw. Termineintraege im persönlichen Kalender. Zusätzlich möchten die Anwender die Zeiterfassungen per Drag & Drop verschieben können, oder durch Ziehen am Rand die Dauer anpassen. So wie im persönlichen Kalender eben. Eine Zeiterfassung kann über mehrere Tage gehen (das kan ich denen zur Not ausreden, weil problematisch).


    Da ich eine saubere Ausgangsbasis haben wollte, habe ich mit einer neuen leeren Datenbank begonnen und viele Features aus dem Kalender nachprogrammiert. Das View-Design Element bietet ja einige Events... Dieser nachprogrammierte Kalender läuft auf dem Mac-Client viel langsamer und bei einigen Operationen springt der Focus im Kalender an eine andere Stelle als erwartet.
    Die Anwender wollen auf den Comfort aus ihrem persoenlichen Kalender nicht verzichten.


    Hmm, also hatte ich die Idee, das Mailtemplate als Basis für meine neue Anwendung zu nehmen und alles rauszuschmeißen, was ich nicht brauche. wie ich befürchtet habe, ist das extrem Schwierig, da die Designelemente alle miteinander verschachtelt sind.


    Frage: hat jemand eine Kalender-Anwendung mit allen erwähnten Funktionen, in der nur die benötigten Designelemente enthalten sind? Anstatt Zeiterfassung kann es sich ja um beliebige Dokumente handeln (Veranstaltung etc..).


    Das wäre eine echte Erleichterung..das sollte als Standardschablone mitgeliefert werden...


    Gruß
    h.k.

    Transmission Software ist ein junges Unternehmen, dass sich auf Groupware Loesungen spezialisert hat. Dabei spielt Lotus Notes eine grosse Rolle.
    Die Entwicklungen um Lotus Workplace werden genau verfolgt, um bei Bedarf auch in diesem Bereich Dienstleitungen anbieten zu koennen.


    Beschreibung der Arbeitsumgebung und Anforderungen:


    In Laufe der Jahre haben wir so viele Projekte durchgefuehrt, dass der damit verbundene Support inzwischen sehr viel Entwicklerzeit beantsprucht.
    Es ist kein First-Level, sondern eher ein Second und Third-Level Support gefordert.
    Gleichzeitig haben wir laufende Projekte, die zu Spitzenzeiten Verstaerkung benoetigen (Beratung und Entwicklung).
    In der uebrigen Zeit kann der Kandidat selbstaendig Projekte mit unserem festen Kundenstamm durchfuehren.


    Wir haben ein modulares Notes-Framework entwickelt, welches uns ermoeglicht, relativ schnell Kundenwuensche umzusetzen.
    Es handelt sich um ganz klassische Notes-Projekte, teilweise mit SAP-Anbindung, teilweise Web-faehig.
    Sehr gute Kenntnisse des Lotus Notes System (also auch etwas Verstaendnis fuer Administration) @Formeln, Lotus Script sind
    zwingend erforderlich. Kenntnisse in HTML, Java Script und Java sind wuenschenswert.


    Es ist sowohl eine Festanstellung als auch eine freiberufliche Taetigkeit denkbar.
    Gute Deutsch-Kenntnisse sind ein MUSS, da viel Kundenkontakt.
    Bitte keine Agenturen oder Head-Hunter.


    Beginn: asap
    Ende: open End
    Einsatzort: Langen bei Frankfurt a.M.


    Bewerberprofile erbeten an; info@transmission.de
    Mobil: 0178-44-230230



    husko