Beiträge von holger20062011

    Guten Morgen zusammen,


    Unser Adressbuch (names.nsf) wird zu einem anderen Unternehmen repliziert. Nun wollen wir aber nicht mehr alle Personeneinträge (DSGVO sei Dank ) replizieren.


    Ich habe schon eine Verzeichnisverwaltungsdatenbank erstellt Auch bei den nicht zu replizierenden Personen Steht der Eintrag bei "synchronisation mit fremden Verzeichnissen zulassen" auf Nein. Im Serveradressbuch gibt es ein Eintrag bei Verzeichnisverwaltung. Auch die Formel "AvailableForDirSync="1" ist hinterlegt. Der Dienst Directory Kataloger läuft. Den Dienst "Directory Assistance" kann ich nicht finden. Gibt es dafür einen Notes INI Eintrag ? Wir setzen Notes 9 als Server und Clients ein.

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Seit gestern werden eingehende Mails nicht mehr im Eingangsordner gespeichert, sondern im Ordner "Alle Dokumente".

    Dies betrifft nur einen einzigen Kollegen. Früher, mit Notes 7 war das schon mal so, aber am nächsten Tag, war ohne Zutun wieder alles OK. Woran liegt das ?


    Holger Steiner

    Hane das Script nun soweit angepasst, das in der Scheliefe mit "Set neutermin = New NotesDocument ( db )" ein neues Dokument erzeugt werden soll.

    Klappt leider nicht. Das Dokument wird auch gespeichert. Aber eben nur das eine. Woran kann das noch liegen ?


    Dim neutermin As NotesDocument


    quelldocdat=uidoc.FieldGetText("N_beginn1")

    quelldocdat3=uidoc.FieldGetText("N_beginn3")


    tmpquelldocdat=Cdat(quelldocdat)

    tmpquelldocdat3=Cdat(quelldocdat3)


    If tmpquelldocdat <> tmpquelldocdat3 Then


    Do While tmpquelldocdat = tmpquelldocdat3

    tmpquelldocdat=tmpquelldocdat+1

    Set neutermin = New NotesDocument ( db )

    neutermin.Form = "Termin"

    Call neutermin.ReplaceItemValue("N_Beginn",Cstr(tmpquelldocdat))

    Call neutermin.Save(False,False)

    Loop

    Else

    Call uidoc.Save

    End If

    Vielen Dank. Jetzt rechn Notes zumindest schon mal richtig. Was ich aber nicht verstehe, warum werden nicht mehrere Dokumente angelegt ?


    quelldocdat=uidoc.FieldGetText("N_beginn1")

    quelldocdat3=uidoc.FieldGetText("N_beginn3")


    tmpquelldocdat=Cdat(quelldocdat)

    tmpquelldocdat3=Cdat(quelldocdat3)


    If tmpquelldocdat <> tmpquelldocdat3 Then


    Do While tmpquelldocdat <> tmpquelldocdat3

    tmpquelldocdat=tmpquelldocdat+1

    Call uidoc.FieldSetText("N_Beginn1",Cstr(tmpquelldocdat))

    Call uidoc.Save

    Loop

    Else

    Call uidoc.Save

    End If

    Hallo zusammen,


    ich habe in einer Maske, die neben anderen Feldern noch die Feder N_Beginn1( Startdatum) und N_BEGINN3 (Endedatum ) . Wenn nun ein Benutzer


    N_Beginn1= 25.06.2018

    N_Beginn3= 28.06.2018


    eingibt, müssten eigentlich 4 Dokumente erstellt werden, die sich jeweils am N_Beginn3 Feld unterscheiden. N_Beginn1 und N_Beginn3 sind vom Typ Datumsfelder


    Irgendwie komme ich aber nicht weiter. Kann man das mit einer Do While Schleife überhaupt lösen ?


    Function termineintrag()


    Dim ws As New NotesuIWorkspace

    Dim uidoc As NotesUIDocument

    Set uidoc=ws.CurrentDocument


    quelldocdat=uidoc.FieldGetText("N_beginn1")

    quelldocdat3=uidoc.FieldGetText("N_beginn3")


    If quelldocdat <> quelldocdat3 Then


    Do While quelldocdat <> quelldocdat3

    quelldocdat=quelldocdat+1

    Call uidoc.Save

    Loop


    End If


    termineintrag=True

    End Function

    Ja ist er. Auch SQLNet wurde installiert. Unter Windows kann ich mich über SQLPLUS an der Datenbank anmelden. Der Notesserver läuft unter einem Benutzer. Dieser steht in der Gruppe der Admins und hat Schreibrechte auf ein Verzeichnis im Filesystem. Beim Testen des Agenten kommt die Meldung "Agent wird auf "Servername" nicht ausgeführt werden, solange die INI-Variable 'AMgr_DisableMailLookup' nicht auf 1 gesetzt wurde." Diese habe ich aber in die Notes.INI eingetragen und den Server neu gestartet.

    Guten Morgen ,


    ich habe ein Problem bei o.g. THema bei dem ich einfach nicht weiterkomme. Wir setzen Notes 9.01 ein. Als Client und als Server. Ich will nun mit einem Agenten eingehende Mails untersuchen und die Anhänge auf unser Filesystem schreiben. Der Server läuft unter einem Benutzer der das Schreibrecht besitzt. Ich brauche die Verbindung zu einer Oracle Datenbank, aus der ich zusätzliche Informationen brauche.


    Option Public, Option Explicit und UseLSX "*lsxlc" sind hinter Options hinterlegt


    Function zis_abgleich(mail)As String
    Dim session As New NotesSession
    Dim db As NotesDatabase
    Dim doc As NotesDocument

    Dim mailsource As String
    Dim mailquelle As String

    Dim sess As New LCSession
    Dim src As New LCConnection ("oracle") -> Fehlermeldung "Error creating product object"
    Dim fld As LCField
    Dim fldLstPartners As New LCFieldList


    src.server = "entw"
    src.Userid = "Test"
    src.Password = "Test_1
    src.Connect



    Ein Oracle Instant Client ist von unseren PC-Betreuern auf dem Server und meinem Notesclient installiert. Mit SQL plus bekomme ich eine Verbindung zur Datenbank.


    Hat jemand eine Idee wo ich noch suchen kann?

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach den Standartvorgaben die Domino bei Passwörtern verlangt. Im Netz finde ich nur "Benutzerdefinierte Richtlinien". Zum Beispiel brauche ich Infos wie oder wo Domino sich Passwörter merkt oder die Zusammensetzung des Passworts standartmässig prüft. Bei Passwortänderung erhalten manche Benutzer die Meldung "Dass Passwort ist zu einfach". Wo ist diese Prüfung hinterlegt ? Kann man das irgendwo nachlesen ? Die Hilfedb bringt schweigt sich darüber aus.


    Vielen Dank
    Holger

    Fehler na Ja. Nur noch müde. Schwamm drüber.


    Also "In den Personendokument stand "Rich Text". Bei anderen "Format des Absenders beibehalten". Mit dieser Einstellung "Bei anderen "Format des Absenders beibehalten" sieht es ganz brauchbar aus. Nicht perfekt aber geht


    Vielen Dank.

    Habe mich verguckt. Ist da


    Feldname: $MIMETrack
    Datentyp: Textliste
    Datenlänge: 111 Byte
    Seq.-Num.: 2
    Doppeleintrags-ID: 0
    Feld-Flags: SUMMARY
    "Itemize by SMTP Server on Unser Server (Release 9.0.1FP2 HF590|December 11, 2014) at 18.12.2015 09:12:10"

    Feldname: $MIMETrack
    Datentyp: Textliste
    Datenlänge: 111 Byte
    Seq.-Num.: 2
    Doppeleintrags-ID: 0
    Feld-Flags: SUMMARY
    "Itemize by SMTP Server on Unser Server(Release 9.0.1FP2 HF590|December 11, 2014) at 18.12.2015 09:12:10"

    - Was steht in den Personendokumenten als bevorzugtes Format?


    Bei uns steht "HTML und einfacher Text"


    - Welchen Browser verwendet Ihr für die Anzeige der Mails (den Internet Explorer oder den Notes- Internen, siehe Einstellung "Eingebetteten Browser für MIME-Mail deaktivieren")


    Internetexplorer, Eingebetteten Browser für MIME-Mail deaktivieren ist aktiviert, Haken davor


    - Wer macht die Umwandlung von MIME in Richtext (siehe ITEM $MIMETrack in einer Mail)


    Wo finde ich das ?

    Hallo zusammen,


    wir haben das Problem, dass Mails aus dem Internet total verwurschtelt angezeigt werden. Im Client ist schon eingestellt "HTML und einfacher TEXT". Ich habe schon mit "Nur HTML" getestet. Bringt aber auch nichts. Wir setzen Notes 9.04 ein. Auf dem Server ist auch das FP4 installiert. Hat jemand einen Tip ?

    Halo alle zusammen,


    seit einiger Zeit, verschwindet bei einigen Usern die Bookmark.nsf. Wir lassen Notes unter Citrix laufen. Die Benutzer und schwören bei allen was Ihnen heilig ist, ich kann nicht beurteilen wieviel das ist, dass sie nichts löschen. Auch unsere Citrix Adminstratoren sagen, dass "Ihr" Citrix" wo sich aus keine Dateien löscht. Unsere Citrix Admins kopieren dann die Bookmark.ntf ins Dataverzeichnis, so dass beim nächsten Notesstart wieder eine neue Bookmark.nsf angelegt wird.


    Kann sich das jemand erklären ?

    Hallo zusammen,


    ich habe vor einiger Zeit mit einem Kollegen Lotus Domino 9.01 mit Fixpack3 HF42 installiert. Vorher wurde eine ServerID generiert. Alles lief prima, bis ein WindowsUpdate von unserem Netzwerkadministrator eingespielt wurde. Jetzt erscheint beim starten des Dienstes immer die Fehlermeldung


    "Dienst .... wurde auf "Lokaler Computer" gestartet und dann angehalten. Einige Dienste werden automatisch angehalten, wenn sie nicht von anderen Diensten oder Programmen verwendet werden"


    Wir öffneten dann mal das Konsolenfenster. Dort kam dann eine Fehlermeldung Port 2050 betreffend


    In der Adminhilfe habe ich zu dem Dienstproblem leider nichts gefunden.


    Müssen wir Notes jetzt komplett neu installieren ?