Nutzung von Gruppenbriefkästen mit Verschlüsselung

  • Nutzung von Gruppenbriefkästen mit Verschlüsselung

    Moin moin,
    ich habe da mal eine Frage zu der Verschlüsselung im Bezug auf einen Gruppenbriefkasten.
    Durch neue Vorgaben müssen wir nun auf unserem internen Server ebenfalls alle Mails verschlüsseln. Hierbei ist jedoch folgendes Problemchen aufgetreten.
    Verschickt ein Mitarbeiter eine Mail von seinem persönlichen, namesbezogenen LotusNotes Briefkasten an einen Gruppenbriefkasten, kann diese nur vom Ihm selbst entschlüsselt und somit gelesen werden. Wieso weshalb warum, ist mir klar (Stichwort privater/öffentlicher Schlüssel)
    Wie kann ich dieses Problem jedoch lösen?
    1. Importiere ich den öffentlichen Schlüssel (dann wohl auch den privaten Zwecks Verschlüsselung beim versenden) des Gruppenbriefkastens in die persönliche, namesbezoge ID? Wenn ja, wie? Und kann ich das zentral über eine Richtlinie machen oder muss ich jede einzelne ID anfassen?
    2. Kann ich den Zugriff so genehmigen dass LotusNotes erkennt, dass der Nutzer genehmigten Zugriff auf das Postfach hat und entschlüsselt die Mail für den Nutzer (ohne dass die Schlüssel in die IDs integriert werden müssen)

    Bevorzugen würde ich verständlicherweise die zweite Möglichkeit.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Dymnag
  • Eine Mail-In Datenbank hat per definitionem keine ID, somit auch keine Schlüssel. Eine DB mit ID und Schlüssel ist im Grunde eine x-beliebige Maildatenbank. Das sind zwei Konzepte, die sich gegenseitig ausschließen.
    Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!! :evil:
    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen - Walter Röhrl