Probleme mit Domino Serverkonsole - Befehle werden falsch angenommen

  • Probleme mit Domino Serverkonsole - Befehle werden falsch angenommen

    Hallo Forum,
    mein Name ist Thomas H und ich bin neu hier. Ich administriere ein Domino Umfeld bestehend aus 10 901FP7 Servern unter Windows 2012R2/64.
    Seit ein paar Wochen haben wir ein Problem mit einem der Mailserver - dieser ist im Clusterverbund mit einem weiteren Dominoserver.

    Das Problem läßt sich wie folgt beschreiben:
    Im AdminClient (in allen AdminClients): wenn dieser Server ausgewählt wird und der Reiter "Server" ausgewählt wird - so kann der Server nicht erreicht werden und nach einer Zeit erfolgt eine Zeitüberschreitung: Netzwerkoperation wurde nicht in angemessener Zeit abgeschlossen; bitte wiederholen.
    Wie gesagt nur auf diesem Server und nur wenn der Reiter "Server" angewählt wird. Öffnen von DBs, Agenten usw. machen keine Probleme.
    Alle anderen Server (auch der Clustermember) können problemlos erreicht werden.

    Wechselt man auf den Windowsserver und startet die Javakonsole tritt ein merkwürdiger Effekt auf: gibt man einen Befehl ein, z.B. "sh ser" so erscheint eine Fehlermeldung das der Befehl
    "ser" nicht auswertbar ist. Zuvor hatte er das fehlende "h" als einzelnen Buchstaben angezeigt sowie das "s" ganz weggelassen.
    Hier das Original von der Serverkonsole bei der EIngabe von "sh ser":
    ------------------------------
    h
    show server >C:\Temp\notes74555E\rem26192.con
    ser
    [0EAC:000A-1060] Command or option is not recognized
    ------------------------------
    Der Inhalt der Textdatei "C:\Temp\notes74555E\rem26192.con" ist: "Command or option is not recognized"


    Danach nimmt die Dominokonsole wieder Befehle an und auch die Adminclients funktionieren wieder.
    Nach eine Zeit tritt der Fehlerzustand aber wieder ein. Der Server hat jede Menge Ressourcen und User sind nicht betroffen bzw. haben keine Auswirkungen - alle NotesDBs, Mail usw funktioniert einwandfrei und performant.

    Ich habe das Gefühl das irgendwie die Kommunikation der Serverkonsole (Adminclient oder direkt am Server) gestört ist - evtl. ein Cache Problem.


    Was wir getestet/durchgeführt haben:
    Logs / IBM Technical Verzeichnis durchsucht / Server heruntergefahren, diverse Systemdateien geöscht, compact auf alle Dateien.
    Im Verdacht hatten wie die Temp Variablen - diese sind gesetzt (auf C:\Temp) per "set" und "notes.ini") weil:
    Im Tempverzeichnis (hier C:\Temp) werden diverse Dateien angelegt und nicht gelöscht (die anderen Server löschen diese Dateien, bzw. legen sie erst gar nicht an. Nach ein paar Tagen ist das temo Verzeichnis rel. voll - zumeist Textdateien mit der Benennung "rem567766.con" - der Inhalt der Dateien sind dann einzeilige Strings die normalerweise auf der Dominoserverkonsole ausgegeben werden müssten.

    Windows Updates wurden zu der Zeit des Fehlereintritts (seit ein paar Wochen) nicht eingespielt - die aktuellen Updates sind aber mittlerweile installiert.

    Evtl. kennt ja jemand dieses Problem oder kann noch Informationen geben woran das liegen kann.
    Vielen Dank im vorraus.

    Viele Grüße
    Thomas H
  • Hallo Urs,
    das kann ich ausschliessen. Der AminClient kann sich mit diesem Server problemlos verbinden - ausser er steht auf dem Reiter "Server" "Status" dann erfolgt die Fehlermeldung mit der Zeitüberschreitung. Wählt man einen anderen Reiter an, z.B. "Server " "Überwachung" - so erfolgt kein Fehler und man kann z.B. die Überwachung starten (wobeo der Problemserver - wie alle anderen auch - korrekt angezeigt wird. Wechselt man dann zurück auf den Reiter "Server" "Status" so werden alle Einträge z.B. "Serverkonsole" zwar angezeigt - das rechte Fenster ist aber grau. In diesem Fall wechseln wir auf die Domino Javakonsole auf dem Windowsserver geben dann dort zweimal ein "sh ser" (beim erstenmal erscheint ja der im ersten Post beschriebene Fehler) und danach funktionieren die AdminClients eine zeitlang ohne Probleme.

    Es scheint so zu sein als löst der Adminclient - wenn der Reiter "Server" "Status" ausgewählt ist eine Reihe von Abfragen an den Dominoserver aus - die dieser nicht (oder fehlerhaft) beantwortet.

    Gruss
    TH
  • Während des Fehlerzustands nimmt der Server (an der Java Serverkonsole auf dem Windows Server) eingegebene Befehle falsch an - er lässt den ersten Buchstaben weg. Bei Eingabe von "sh ser" erscheint auf der Konsole:

    h ser
    [0EAC:000A-1060] Command or option is ambiguous

    Danach geht alles wieder wie gewohnt - ein "sh ser" gib die richtigen Informationen aus und die Adminclients verbinden sich wieder.

    Sehr merkwürdig.

    Gruß
    TH
  • Ich hab mir da gern mit der groben Kelle geholfen: Bookmarks wegwerfen und neu aufbauen lassen. Sehr hinderlich, wenn man knapp 4 Dutzend Domains verwaltet, aber immerhin schnell und einfach. Und bevor ich da groß in die Fehlersuche gehe, lasse ich lieber die bookmark.nsf und die domadmin.nsf neu generieren. Insbesondere bei Fehlern, die a) unregelmäßig und b) mal beim einen, mal beim anderen auftauchen. Hat man nur eine oder zwei Domains ... keinen weiteren Gedanken dran verschwenden, bringt nix.

    Sollte das nicht helfen, die Java-Version prüfen: IBM hat sich da stellenweise etwas pingelig, was a) die Version angeht und b) die JRE (IBM-JRE vs. Oracle-JRE vs. IcedTea).

    Und wenn das immer noch nicht hilft: den Netzwerkverkehr mitschneiden. So sieht man, was von der Java Console übermittelt wird, was über die Leitung geht und was beim Server ankommt. Wenn das soweit alles OK ist und dennoch Befehle nur halb angenommen werden: PMR aufmachen.
    Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!! :evil:
    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen - Walter Röhrl
  • Hi,
    danke für die Antwort - aber das sind ja Einstellungen, die auf dem (Admin)Client gemacht werden - das Problem liegt aber auf dem Server selbst. (Die erwähnten Dateien gibt es ja auf dem Server nicht.)

    Alle Adminclients können ja im Fehlerzustand nicht auf den Dominoserver zugreifen.
    Das "abschneiden" des ersten Befehls findet auch direkt auf der Domino Serverkonsole statt. Bei dem (identischen) Clustermember traten die Probleme nicht auf.

    Gruß
    TH
  • Aber dennoch geht die Kommunikation von der Java Console zum Server übers Netzwerk, selbst wenn diese auf der gleichen Maschine sind.

    Wo ich mir bei deiner Beschreibung nicht ganz sicher bin ist die Serverkonsole, denn unter Windows 2012 bekomme ich doch gar kein Konsolenfenster mehr, sondern habe nur noch die Java Konsole zur Verfügung und damit gilt ja die Aussage bzgl Netzwerkkommunikation.
    Oder verstehe ich da etwas an deiner Aussage falsch ?
    ............
  • Habs endlich gefunden:
    Eine Notesanwendung speichert über den Dominoserver Daten auf einem Netzwerklaufwerk. Dieses wird beim starten des Agenten durch einen "Shell" Aufruf aus Lotus Script mit einer Batch-Datei (Net use x:\ usw...) für den Dominoserver gemappt.
    Nach einer Umstellung des Netzwerkes wurde zum testen am Ende der Batch Datei ein "pause" eingegeben. Dies wurde aber nicht wieder nicht entfernt und hat die o.b. Probleme verursacht.

    Danke &Gruß
    TH
  • Thomas H schrieb:

    Nein - ist schon richtig: Domino Java Konsole unter Windows - (ich hatte dies eher auf den oberen Teil bezogen (Bookmark/Domadmin löschen usw.))

    Netzwerkkommunikation mitschneiden: muss ich mir mal anschauen

    Gruß
    TH

    Thomas H schrieb:

    Habs endlich gefunden:
    Eine Notesanwendung speichert über den Dominoserver Daten auf einem Netzwerklaufwerk. Dieses wird beim starten des Agenten durch einen "Shell" Aufruf aus Lotus Script mit einer Batch-Datei (Net use x:\ usw...) für den Dominoserver gemappt.
    Nach einer Umstellung des Netzwerkes wurde zum testen am Ende der Batch Datei ein "pause" eingegeben. Dies wurde aber nicht wieder nicht entfernt und hat die o.b. Probleme verursacht.

    Danke &Gruß
    TH
    Vielen Dank! ^^
    Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment. ^^