Einträge aus Ansicht verbergen

  • Einträge aus Ansicht verbergen

    Moin Leute,

    weiß einer von euch, wie ich es schaffe, bei einer Ansicht (unter Notes 4.6, 5.0.2 & 6.5.2) Einträge auszublenden, die nicht zu der Entsprechenden Organisationseinheit gehören?

    Um das mal zu konretisieren:
    Ich baue gerade eine Datenbank, in der Projektzeiten erfasst werden. Nun soll man aber nicht alle Zeiten angezeigt werden, sondern nur die, der eigenen Organisationseinheit. Um die Organisationseinheit des aktuellen Benutzers auszulesen, muss ich diese mit DBLookUp raussuchen. von daher kann ich das nicht in eine Spalte schreiben oder in die Select-Formel :(
    Ärgerlich wenn am Ende des Geldes noch soviel Monat übrig ist...
  • Re: Einträge aus Ansicht verbergen

    IN 4.6 kann es NUR über ein kriterium im dokument sein, aber in 5 und 6 könnte mann es auch mittels Single Kategory view machen, sprich eine seite mit einen vom benutzer beim aufruf gefüllttest kriterium, welches dann wieder verwendet wird für den auswahl des kriterium im vorher kategrisierten ansicht.

    Ronka
    V3, R4 + 5 & ND 6 bis 9 -> P-CLP & CLI überall in Lotus Domino/Notes & langjährige Troubleshooter.
    Die neuesten Entwicklungen in Konferenzform, unter EntwicklerCamp.de und AdminCamp.de oder NotesCamp.de zu finden.
  • Re: Einträge aus Ansicht verbergen

    oder mit Leserfeldern arbeiten. Nur wer Mitglied des Projektteams ist, darf auch diese Dokumente sehen.

    Dies würde dann in den genannten Notesversionen funktionieren.

    Gruß
    Dirk
    Rein logisches Denken verschafft uns keine Erkenntnis über die wirkliche Welt.
    Alle Erkenntnis der Wirklichkeit beginnt mit der Erfahrung und endet mit ihr.
    Alle Aussagen, zu denen man auf rein logischen Wegen kommt, sind, was die Realität angeht, vollkommen leer.
    Albert Einstein
  • Re: Einträge aus Ansicht verbergen

    Dann sollte das aber am besten mit Rollen gemacht werden, und es sollte sich um mehrfach felder handeln.
    Damit mußte mann also auch alle bestehenden dokumente anpassen, und dann ist es wahrscheinlich genau so einfach den Org der User in eine entsprechenden feld abzulegen, und einen PERSÖNLICHE ansicht zu erstellen, die mittels navigator dessen dokumente darstellt. Damit ist den Ansichtaufbau beim ANWENDER, und sind dingen wie auslesen eine variabele zur selection der dokumente ein wenig näher gekommen.

    Dazu würde das direkt auch in R5 und ND6 funktionieren.

    Ronka
    V3, R4 + 5 & ND 6 bis 9 -> P-CLP & CLI überall in Lotus Domino/Notes & langjährige Troubleshooter.
    Die neuesten Entwicklungen in Konferenzform, unter EntwicklerCamp.de und AdminCamp.de oder NotesCamp.de zu finden.
  • Re: Einträge aus Ansicht verbergen

    mit 400 Rollen sprengst du auf alle Fälle die mögliche Anzahl bei Rollen. Im Notes 6.x liegt die bei 75 Rollen.

    Gruß
    Dirk
    Rein logisches Denken verschafft uns keine Erkenntnis über die wirkliche Welt.
    Alle Erkenntnis der Wirklichkeit beginnt mit der Erfahrung und endet mit ihr.
    Alle Aussagen, zu denen man auf rein logischen Wegen kommt, sind, was die Realität angeht, vollkommen leer.
    Albert Einstein
  • Re: Einträge aus Ansicht verbergen

    steckt die Organisation im Cert. drin?

    In der ACL funktioniert auch */OU/O/C. Könntest probieren ob es auch in Leserfeldern funktioniert.

    Habs aber selber nicht probiert!

    Gruß
    Dirk
    Rein logisches Denken verschafft uns keine Erkenntnis über die wirkliche Welt.
    Alle Erkenntnis der Wirklichkeit beginnt mit der Erfahrung und endet mit ihr.
    Alle Aussagen, zu denen man auf rein logischen Wegen kommt, sind, was die Realität angeht, vollkommen leer.
    Albert Einstein
  • Re: Einträge aus Ansicht verbergen

    hast du Gruppen für jede Org?, dann nimm doch diese für die Leserfelder.

    Gruß
    Dirk
    Rein logisches Denken verschafft uns keine Erkenntnis über die wirkliche Welt.
    Alle Erkenntnis der Wirklichkeit beginnt mit der Erfahrung und endet mit ihr.
    Alle Aussagen, zu denen man auf rein logischen Wegen kommt, sind, was die Realität angeht, vollkommen leer.
    Albert Einstein